Zum Vatertag …

Marilyn hat es wirklich nicht schlecht vorgetragen, aber die wundervolle Mary Martin* trifft mit ihrer Version des Cole-Porter-Klassikers meinen eigenen Stil einfach wesentlich zielgenauer …

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

* Unverkennbar, woher Mary Martins Sohn, Larry Martin Hagman, sein schauspielerisches Talent hat, oder? Der Name sagt euch nix? Doooch, ich sage nur J. R., oder auf Österreichisch: Tsche A. Das waren noch Zeiten … ich hab Dallas zwar nie geguckt, dafür aber lauthals „Wasdwaswawannidatscheawa“ (Hochdeutsch: „Weißt du was wäre, wenn ich der J. R. wäre“) mitgesungen aber das gehört ja hier überhaupt nicht her …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s