»Only the dead have time to learn it«

»I once heard a Californian student in Heidelberg say, in one of his calmest moods, hat he would rather decline two drinks than one German adjective.«

Ob es kalifornischen Studenten in Heidelberg wohl heutzutage immer noch leichter fällt, auf Alkohol zu verzichten, als deutsche Adjektive zu deklinieren? Im Jahr 1880 soll es so gewesen sein, wenn wir Mark Twain Glauben schenken, der sich seinerzeit in einer Abhandlung über die Schrecken der deutschen Sprache ereiferte und das Fazit zog:

»Nach meiner Erfahrung braucht man zum Erlernen des Englischen 30 Stunden, des Französischen 30 Tage, des Deutschen 30 Jahre. Entweder reformiere man also diese Sprache, oder man lege sie zu den toten Sprachen, denn nur die Toten haben heutzutage noch Zeit genug, sie zu erlernen.«

Mittlerweile wird Mark Twain aber wahrscheinlich keinerlei Schwierigkeiten mehr haben und absolut perfekt Deutsch sprechen. Schließlich ist heute ja schon sein 100. Todestag ;-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s