Schlagwort-Archive: Aua!

Mit zwei Augen sieht man besser …

Und nochmal „Aua!“:

Autsch! [Quelle: ZDF, Stand 6.3.09]

Autsch! (Quelle: ZDF, Abruf: 6.3.09)

Ob ich „Kanzler kann“*, weiß ich nicht. Aber lesen kann ich …

* Vielleicht kann ja die Wan. Die kann ja auch tan!

Advertisements

Schlimmer geht’s (n)immer …!

© be|es|ha

© be|es|ha

Mir entfuhr ein lautes und herzhaftes „Aua!“ als ich heute Morgen in der Zeitung vom neuesten Coup des Zweiten Deutschen Fernsehens las: Eine weitere Casting-Show. Wie originell! Thematisch perfekt zum Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen Senders passend, denn mittels dieser Show soll die Jugend – wie zu guten alten 68er-Zeiten (O-Ton ZDF!) – (wieder) für Politik interessiert werden …

Als cooler Jugendsender wählt das ZDF für diese Sendung den einzig möglichen Titel, mit dem die Zielgruppe auch gleich unmissverständlich umrissen ist: „Ich kann Kanzler!“

Wie es wohl zur Wahl dieses Titels kam?

Die ZDF-Unterhaltungsredaktion entschließt sich, die angelsächsische Formatvorlage zu kopieren. Das ist ja völlig ungefährlich, solange die Lizenzen bezahlt werden. Aber Vorsicht! Den englischen Titel „The Next Great Leader“ kann man bei uns nicht einfach wörtlich übersetzen …

„Nein, nein, nein“, merkt man in der Redaktion, „das geht nicht. Wie hieß die Sendung denn in Kanada?“ – Canada’s Next Great Prime Minister – „Hmmm. ‚Deutschlands nächster großer Kanzler‘. Da wird unser Stammpublikum denken, es geht um Konrad Adenauer. In der Sendung soll es aber doch um junge Leute gehen, die möglichst auch vor dem Fernseher sitzen sollen … Junge Leute … sind das nicht die Pisa-Versager, die ohnehin nicht mehr richtig Deutsch können? Ja klar! Dann ist es ja einfach!“

Liebes ZDF, war es so?

Im Grunde will ich es gar nicht wissen, ich will nur Titel wie diese NIE MEHR LESEN ODER HÖREN MÜSSEN!!!

Mir reicht es. Ich bin weder Deutschland noch Papst noch bin ich gewillt, das Wort „können“ mit etwas anderem als einem „Tu-Wort“ in Verbindung zu bringen. Ich kann euch schreiben, dass ich dieses Kauderwelsch unangebracht finde. Aber ich kann offensichtlich nicht erwarten, dass der Unterhaltungschef eines öffentlich-rechtlichen Senders das Fernsehpublikum nicht für vollkommen verblödet hält.

Und da macht Roland Koch sich Sorgen um die Besetzung des Nachrichten-Chefredakteurs beim ZDF …

P.S.: Wer bildet die Jury und urteilt darüber, ob die Kandidaten qualifiziert wären, unseren Staat zu lenken? Günther Jauch, Anke Engelke und Henning Scherf. Noch Fragen?