Schlagwort-Archive: stART09

Buchtipp: Kultur 2.0 – Tagungsband der stART09

Was lange währt, wird endlich gut! Der Tagungsband zur letztjährigen stARTconference ist erschienen.
»Kultur 2.0 – Neue Webstrategien für das Kulturmanagement im Zeitalter von Social Media«:

Am Beispiel erfolgreicher Projekte werden die Potenziale von Web-2.0-Strategien für Kultureinrichtungen verdeutlicht. Anschaulich und praxisnah wird gezeigt, wie Kulturmanager/-innen mithilfe von Online-Tools Beziehungen zu neuen Zielgruppen knüpfen und vertiefen können.

Eine wertvolle Handreichung für Kultureinrichtungen und Kulturschaffende, die die Chancen des Web 2.0 nutzen möchten.

so der Transcript-Verlag.

Vier Exemplare gibt es übrigens zu gewinnen!

Es gilt bis morgen, 20.7., zu erraten, welcher »special guest« aus den USA die stART10 bereichern wird.

~~~

Hans Scheurer, Ralf Spiller (Hg.)
Kultur 2.0 – Neue Web-Strategien für das Kulturmanagement im Zeitalter von Social Media
Juli 2010, 320 S., kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
Preis: 26,80 €
ISBN 978-3-8376-1352-0
zu bestellen beim Transcript Verlag

Advertisements

Tolle Twitter-„Anwendung“ für’s Kulturmarketing

Von der Theorie …

In der letzten Woche habe ich gebannt Ulrike Schmids Vortrag auf der stART09 verfolgt, in dem sie die Social-Media-Aktivitäten der Kronberg Academy vorstellte.

Die privat finanzierte Stiftung unterstützt und fördert die Ausbildung von jungen, begabten Musikerinnen und Musikern der Fächer Geige, Bratsche und Cello auf vielfältige Weise. In diesem Jahr veranstaltet die Kronberg Academy zum Beispiel wieder ihr weltbekanntes Cello Festival, zu dem sich hochkarätige Musiker aus aller Welt einfinden, um hochbegabten Nachwuchstalenten Meisterkurse zu geben und um in Kronberg im Taunus solistisch und gemeinsam zu musizieren.

Dass es – nicht nur, aber besonders – während des Festivals jede Menge Interessantes über die Kronberg Academy, die Künstler, Meisterschüler und nicht zuletzt auch von den Kronberger Gasteltern zu berichten gibt, lässt sich seit einem Jahr im Blog Kronberg2.0 mitverfolgen.

… zur Praxis

Als Social-Media-Vorreiterin im Kulturbereich twittert die Kronberg Academy natürlich auch, um zum Beispiel Veranstaltungen und Blogbeiträge anzukündigen und um mit Beteiligten und Interessenten zu diskutieren und zu interagieren. Und als besonderes Interaktions-Schmankerl lädt die Kronberg Academy in unregelmäßigen Abständen via Twitter zum KAtalk ein.

Das ist wirklich eine spannende Sache, denn beim heutigen KAtalk wurde der grandiose Jazz-Cellist Ernst Reijseger interviewt und konnte während des Talks direkt befragt werden. Eine seltene Gelegenheit, die ich gerne genutzt habe, nachdem ich zuvor dieses und dieses beeindruckende Beispiele seiner Workshops mit Kindern und Jugendlichen gesehen hatte und mich gefragt habe, ob es nicht besser wäre, erst auf diese Art den Zugang zu einem Streichinstrument zu erlernen, als auf „klassische“ Weise.

Leider hat beim heutigen KAtalk die Technik nicht wie gewünscht mitgespielt, so dass die zur Verfügung stehende Zeit viel zu schnell vorbei war. Abgesehen von diesen Tücken halte ich die Idee aber für sehr gelungen. Und es war ein schönes Gefühl, sich auf diesem Wege mit einem großen Künstler direkt austauschen zu können.

Share

Die stART09 oder „Wer hat an der Uhr gedreht?“

Seit langem habe ich nicht mehr so ungläubig auf die Uhr geschaut wie an den beiden Tagen, die ich in Duisburg auf der stART09 verbracht habe. Diese Konferenz hat meine Erwartungen weit übertroffen. Ich wusste zwar, dass es jede Menge interessante Vorträge und Workshops geben würde. Sogar so viele, dass ich sie leider nicht alle würde besuchen können. Aber mit der überwältigend positiven Stimmung, die von Anfang an in der Mercatorhalle herrschte, hatte ich nicht gerechnet.

start09

Der immensen Vorarbeit, die das Team der stART09 geleistet hat, ist es zu verdanken, dass mir der Konferenzbesuch eher wie ein großes Familienfest vorkam. Wer wollte, konnte sich bereits lange vor Konferenzstart über die Sprecherinnen und Sprecher informieren und mit ihnen und anderen Konferenzteilnehmern über diverse Kommunikationskanäle in Kontakt treten. Durch die kontinuierlichen Informationen über die Vorbereitungen fühlte ich mich eingebunden in „das große Ganze“, konnte alles nahezu in Echtzeit mitverfolgen und fand mich dank diverser Hinweise und Fotos im Vorfeld auch vor Ort gleich wunderbar zurecht.

weiterlesen …

Vorfreude auf die stART09

stARTconference Noch einmal schlafen, dann ist es so weit!
In der Duisburger Mercatorhalle beginnt die stART09-Konferenz, die sich zum Ziel gesetzt hat,

Kulturschaffende und ExpertInnen aus dem Social Media Bereich zusammen zu bringen.

Die Idee und Zielsetzung der Konferenz hat mich von Anfang an begeistert und ich bin auf die geballten Informationen, Praxisbeispiele und -erfahrungen schon sehr gespannt.

Ich brauche auch keine Angst mehr haben, vor Ort etwas zu verpassen (mich interessiert nämlich nahezu ALLES auf dieser Konferenz). Das hochmotivierte, engagierte, kompetente und symphatische Organisationsteam der stART09 hat mir auf meine verzweifelte Ankündigung, mich wohl noch klonen zu müssen, sofort via Twitter das Händchen getätschelt: Ich werde mir die Beiträge nachher im Internet anschauen können und es ist sogar ein Buch zur Konferenz in Planung.

Und für alle, die nicht nach Duisburg kommen (können), gibt’s die stART09 auch noch als Livestream im Internet!

Ein perfektes Rundum-sorglos-Paket! Mein großes Kompliment und Dankeschön für diese großartige Konferenzplanung und -organisation schon an dieser Stelle!